Mäntel von der Werkziege präsentiert von den Topmodels "Noelle" und "Luca" Noelle ist eine Greyhound-Hündin und Luca ist ein Podenco- Cattledog-Mix
Mäntel von der Werkziege präsentiert von den Topmodels "Noelle" und "Luca" Noelle ist eine Greyhound-Hündin und Luca ist ein Podenco- Cattledog-Mix

Seit ich selber Hundemäntel nähen kann, versorge ich eine Freundin, die Galgos zur Pflege nimmt mit Mänteln. Dieses ist mein Beitrag zu ihrer tollen Arbeit als Pflegestelle und so ergab sich Ende 2010 eine neue Möglichkeit mit selbsgenähten Mänteln zu helfen: Eine neue Pflegehündin kam erkältet hier an und es wurde überlegt, daß es den "Flughunden" helfen würde, wenn sie eingepackt in einen warmen Mantel nach Deutschland fliegen könnten.  Gemeinsam mit meiner Mutter startete das Projekt :"Mäntel für Flughunde." Über die Pfegehündin meiner Freundin entstand der Kontakt zu Tina B. von der Seite www.futterkette.de Hier werden die Spenden 1:1 weitergegeben und auf der Seite wird sehr lebendig über das Tierheim in Pedro Munoz berichtet, daß das Hauptprojekt der Gruppe ist. Mit den oben gezeigten Fotos erfüllte Tina B. mir den Wunsch, die großen Mäntel an schönen Hunden zu sehen und dieses schönen Fotos spronen mich an, weiter meinem Nähhobby nachzugehen und meiner Mutter danke ich für diese ganz tolle Unterstützung. Sie hat mir soziales Engagement immer vorgelebt und sie hat ein breites Repertoire an textilem Können, daß sie für alle möglichen Projekte zur Verfügung stellt. Ich finde es wirklich toll und absolout flexibel von ihr, daß sie ohne zu zögern die Sachen in Angriff nimmt. Sie ist ausgebildete Damen-Herren- und nun auch Hundemantelschneiderin. DANKE

 

Auf meine Frage, wie die www.futterkette.de entstand, antwortete Tina B. mir das Folgende:

"Diese Seite wurde Anfang 2009 von Tina Seidemann, Eschwege aufgebaut. Sie hatte das große Bedürfnis, in irgendeiner Form das furchtbare Elend in Spanien ein bisschen zu lindern, wurde zufällig auf das Tierheim Ciudad Animal in Pedro Munoz aufmerksam und hat durch diese Homepage „Futterkette nach Spanien“ ganz enorm viel bewegen können und in Ciudad Animal hat sich bis heute so viel wunderbares getan. Ich bin Ende 2009 in „Wer kennt wen“ auf die Gruppe aufmerksam geworden, betätigte den Link zur Homepage und war sehr, sehr angetan von der Arbeit für dieses kleine Tierheim in Spanien. Ich übernahm eine kleine Patenschaft für eine sehr arme Galga und bin im meinem Vertrauen bestätigt worden, da Tina Seidemann diese Homepage immer sehr gewissenhaft und mit großem Einsatz geführt hat. Leider bedurfte es für Tina Seidemann Ende 2010 aus privaten Gründen einer Auszeit… - sie fragte mich, ob ich die Futterkette übernehmen würde, sie möchte gerne mich als ihre Nachfolgerin…. – seit dem ist es eine in meinem Leben nicht mehr wegzudenkende Aufgabe geworden und es ist eine sehr große Bereicherung, für die Tiere etwas erreichen zu können. Ich danke Tina Seidemann sehr für ihr Vertrauen in meine Person und ich hoffe sehr, die Futterkette in ihrem Sinne und im Sinne aller treuen Helfer, Paten, Mitstreiter weiterführen zu können."